Anzeige

23 Überraschungen

Der Adventskalender des Staatstheater Mainz bietet in diesem Jahr 23 Tage Tanz, Schauspiel und Musik aller Kulturen und Länder auf der Welt.

Eins der schönsten Dinge in der Vorweihnachtszeit ist doch für jedermann, ob groß, ob klein, der Adventskalender. Auch das Staatstheater Mainz will mit jedem Tag, mit dem Weihnachten näher rückt, das Warten und die Vorfreude verschönern. Weihnachtsmarktbummler, Schüler oder Geschäftsleute, die schnell nach Feierabend zum Theater eilen – jedermann ist zum Reflektieren, Innehalten, aber auch zum Vergnügen und guter Laune eingeladen. Wie seit einigen Jahren wird im Foyer des Kleinen Hauses im Dezember jeden Abend um 18 Uhr bei freiem Eintritt eine theatralisch-musikalische Überraschung stattfinden. In diesem Jahr steht jeder Tag unter dem Motto einer anderen Nation, berichtet Dramaturg Lars Gebhardt. Ob Erzählungen von Weihnachten in Australien, Darbietungen von Fans des Landes Schweden, Erfahrungen aus dem ugandischen Urlaub, von der Großmutter übermittelte serbische Weihnachtsgeschichten, oder schwedische Lucia-Lieder, bei denen man am liebsten mittanzen würde – in 30 Minuten Kunst trägt jeder Mitarbeiter des Theaters zu dem diesjährigen Adventskalender bei und spiegelt sich einzigartig wider. Durch die internationale und bunt gemischte Weise der Darstellung entsteht ein Ausdruck der Vielfalt der heutigen Gesellschaft. Verraten wird natürlich noch nichts, vielleicht wird im Dezember am jeweiligen Tag auf Facebook mit weiteren Infos gelockt, meint Gebhardt, doch momentan sind Dramaturgen, Regisseure und Tontechniker fleißig am Planen, Probieren und Proben. Da bleibt einem nur eins übrig: Selber jeden Tag das Türchen öffnen!

Autor: 
Maja Becker
Facebook:
Artikel bewerten:

Dies bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Flattr