Anzeige

Die Schweiz soll neutral sein?

Zum 22. Poetenabend ist die „böseste Frau der Schweiz“ zu Gast in der Dorett Bar

 

 

Mit 21 Jahren beginnen andere erst ihren Bachelor, da ist Hazel Brugger schon längst Meisterin – im Poetry Slam. Nach zahlreichen Auftritten im deutschsprachigen Raum, unter anderem auch im Mainzer KUZ, ist die Züricherin mit dem morbiden Sinn für Humor nun mit ihrem Soloprogramm unterwegs und macht am 27. Januar Halt beim PoetenSchmaus in der Dorett Bar. Einlass ist um 19.30 Uhr, das Feuerwerk der Melancholie beginnt um 20 Uhr. Weitere Infos gibt’s unter poetenschmaus.wordpress.com.

 

 

Autor: 
Sarah Beicht
Facebook:
Artikel bewerten:

Dies bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Flattr

Galerie: