Anzeige

Hohe Tiere bei blutigem Jubiläum

Die Transfusionszentrale Mainz (TZ) feiert 60 jähriges Bestehen und lud zu einer „Feierstunde“ ein, in der auch eine Reihe von Quasi-Promis aus Bund, Land, Stadt und Uni die Einrichtung wertschätzen wollten.

 

Die „Mainzer Blutbank“, wie sie auch unter Mainzern bekannt ist, zählt zu einer der größten und ältesten universitären Blutspendeeinrichtungen. Sie versorgt nicht nur die eigenen Fachkliniken, sondern auch die regionalen Krankenhäuser in Mainz und Rheinhessen mit gespendetem Blut.

Auf freiwillige Spender sei man (noch?!) zu hundert Prozent angewiesen, da sich Blut nicht künstlich herstellen lasse, meint Prof. Dr. Babette Simon, die Vorstandsvorsitzende der Universitätsmedizin (UM) Mainz. Auch alle vier weiteren Grußwortsprecher bedankten sich mehrfach bei den rund 34.000 Spendern des vergangenen Jahres und den 130 Mitarbeitern.

 

Umzug für die TZ

 

Alexander Schweitzer, Sozialminister von Rheinland-Pfalz, betont das Vertrauen des Landes in die Blutprodukte der UM, indem er auf den mit 20 Millionen Euro unterstützen Neubau von 2.900 qm hinweist. Dieser soll künftig als neue Heimat für die Transfusionszentrale dienen, die zurzeit noch im „Blutbank Hochhaus“ am Augustusplatz untergebracht ist.

 

Direktor der Transfusionszentrale Prof. Dr. Walter Hitzler referierte, dass schon kurz nach 1945, dem Beginn der ersten Blutspenden in Deutschland, 1954 die Transfusionszentrale als Nebenstelle der Gynäkologie und Geburtsstelle entstand. Die TZ habe dabei immer mehr eine Vorreiterposition eingenommen. Im März 1985 wurden erstmals AIDS-Tests an Blutkomponenten gemacht und 1996 war die TZ Mainz die erste deutsche Spendeninstitution, die bei allen Spendern HIV überprüften. Auch dieses Jahr ist wieder ein neuer Test hinzugekommen. Seit Juni 2014 wird Spenderblut auf das West-Nil-Virus getestet und eine zukünftige Testung auf das Hepatitis E-Virus ist in Planung.

 

Spendezeiten:
Mo., Mi. & Fr. 8 bis 16 Uhr
Di. & Do. 8 - 18 Uhr
Sa. 8 - 11 Uhr

 

Um spenden zu können muss Du 18 Jahre alt sein und über 50kg wiegen, alle weiteren Kriterien bekommt man vor Ort mitgeteilt.

 

Weitere Informationen erhältst Du unter: www.unimedizin-mainz.de/transfusionszentrale.
 

Autor: 
Lale Sabchi
Facebook:
Artikel bewerten:

Dies bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Flattr

Galerie: 
Alle wichtigsten Infos zum Spenden.
"Gar nicht in die Jahre gekommen" (Unipräsident Krausch) ist nicht nur die TZ, sondern auch ihr Direktor Prof. Walter Hitzler