Anzeige

Konnichiwa!

Mehr als Sushi! Japans aktuelle Filmszene gibt’s vom 4. bis 9. Juni in Frankfurt auf der Nippon Connection zu erkunden.

 

Bähm! Schon der erste Blick ins Filmprogramm der Nippon Connection 2013 lässt so manches Herz höher schlagen – wenn man japanische Filme mag. Große Namen wie Takashi Miike und Sion Sono, zwei ewige Rebellen und internationale Festivallieblinge schicken hier ihre neuen Filme an den Start, „For Love‘s Sake“ und „The Land of Hope“. Altmeister Takeshi Kitano ist mit einem neuen Yakuza-Thriller im Rennen und für alle Freunde des abstrusen, surrealen Films steht mit „The Warped Forest“ ein echtes What-the-F…-Schmankerl in der Liste. Dazu die junge Nachwuchs-Filmszene Japans, Animationsfilme und eine Retrospektive. Wer die Nippon Connection aber kennt, der weiß, dass hier nicht nur Film geboten wird. Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und hammer Konzerte füllen das Rahmenprogramm und sorgen dafür, dass die Nippon Connection jedes Jahr einfach zu einer echt geilen und lebendigen Zeit wird. Gespannt darf man dieses Jahr auch auf das neue Festivalzentrum sein – zum ersten Mal sind die Naxos Halle und der Mousonturm Gastgeber.

 

Weitere Infos unter:
www.nipponconnection.com

Autor: 
Johanes Kraus
Facebook:
Artikel bewerten:

Dies bewerten

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.5 (2 Bewertungen)

Flattr

Galerie: 
Princess-Sakura
Flashback Memories
the warped forest
a story of yonosuke
For Loves Sake
Im Flash
land of hope
outrage beyond
tug of war
Noriben- The Recipe of Fortune
Thermae Romae
See you tomorrow everyone