Anzeige

Pop, der die Couch ersetzt, und einigen geschundenen Seelen die Lebensfreude zurückbringt!*

Locas In Love - Lemming // staatsakt/Rough Trade // VÖ: 01.07.2011

 

Auf ihrer Homepage bieten Locas In Love besonders faulen Journalisten einen ganz speziellen Service: Es gibt dort einen Generator für Rezensionen zu ihrem neuesten Album „Lemming“, garniert mit dem Tipp, dass dieser mit minimalen Anpassungen auch für jede andere Platte zu gebrauchen ist. Auswählen kann man dort aus verschiedenen Plattitüden und Nonsens-Einträgen, was teilweise unheimlichen Spaß bereitet. Mit der Platte selbst hat das natürlich wenig zu tun – die Texte, die dort zu hören sind, sind eher das genaue Gegenteil. Selten hat man in Deutschland Menschen – Achtung, Pathos! – so wahrhaftig über das Leben und ja, auch über die Liebe singen gehört.

 

Man kann sich nicht einmal entscheiden, welche Textzeile man zitieren möchte, um dies zu zeigen, schließlich entfaltet sich die wahre Stärke der Lyrics erst im Gesamtkontext und zusammen mit der Musik. Denn auch sie, die Musik, ist in Deutschland wohl einzigartig. Mal poppig, mal rockig, hier eingängig, da eher noisig. An manchen Stellen klingt sie, als würden Sonic Youth versuchen, Radiopopsongs zu schreiben. Drei Jahre hat man auf dieses Album warten müssen, zählt man die Konzeptplatte „Winter“ nicht mit, liegt das letzte Locas-Werk sogar vier Jahre zurück. Das Warten hat sich aber gelohnt, denn „Lemming“ hat gute Chancen, das beste deutschsprachige Album des Jahres 2011 zu werden. Das kann man schon jetzt sagen, auch wenn noch sechs Monate vor uns liegen.

 

*Die Überschrift stammt aus dem angesprochenen Review-Generator der Band.

Autor: 
Matthias Schmidt
Facebook:
Artikel bewerten:

Dies bewerten

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Flattr

Video: 
Locas In Love - An Den Falschen Orten
Locas In Love - An Den Falschen Ort