Anzeige

***STUZ-Konzert: Luk&Fil und Leona Berlin Live***

13. Juni, STUZ-Redaktion, Einlass: 19:30, Beginn: 20:30 Uhr

 

Diesmal gibt es fette Beats in der STUZ-Redaktion zu hören. Am 13. Juni begrüßen wir die Mainzer Hip-Hop Jünger Luk&Fil sowie die talentierte Soulsängerin Leona Berlin in unseren heiligen Hallen. Einlass ist um 19:30 Uhr, Beginn ca. 20:30 Uhr. Um eine Spende für Bands und Getränke wird gebeten.

 

Luk&Fil

„Solange Brot noch essbares Holz ist, macht Botox das hässliche Volk hübsch – Erfolg spricht für sich. Wir sprechen für den Beat! (..) Solange Brot noch essbares Botox ist, wird der Brotaufstrich zu Kot in deinem Gesicht.“  Die Mainzer Sichtexot-Jünger Luk&Fil wissen, wie man intelligente Texte mit der richtigen Portion Schärfe und Humor vereint. Loki und Knowsum kennen sich seit der Grundschule und haben schnell ihre Liebe für Hip Hop entdeckt. Loki rappt und Knowsum produziert zudem die Beats. Spätestens seit ihrem Debüt „All That Glitter Ain´t Soul“ sind sie das nächste große Ding im deutschen Hip Hop. Das Juice Magazin hat das schon erkannt und sie bereits als talentierte Newcomer vorgestellt. Auch die Anzahl ihrer Gigs steigt. Das renommierte Splash Festival können die beiden bereits abhaken. Ihr zweites Album „Brot ist essbares Holz“ erschien letzten Dezember und dokumentiert die Weiterentwicklung der beiden Rapper  als talentiertes und spritziges Duo der deutschen Hip Hop-Szene. Wir freuen uns auf eine Kostprobe:

 

Mitglieder: Loki (Rap), Knowsum (Rap, Produzent)

Genre: Rap, Hip Hop

Seit: 2007

Heimat: Mainz

Gründung: kennen sich seit der Grundschule und rappen vor allem wegen Geld, Frauen und Fame

Platten: Ewokless EP (2011), “All That Glitter Ain´t Soul“ (2012), „Brot ist essbares Holz“ (2013) (auf Sichtexot)

Vorbilder: MF Doom, Hiob, John Coltrane

In Adjektiven: funky, klein, patriachalisch

Besonderes: traten bereits auf dem Splash-Festival auf und veröffentlichen auch als Solokünstler EPs und Mixtapes

Masterplan: Übernahme des Rap-Games und 2 Greatest Hits-Alben

 

Leona Berlin

Schon früh entdeckte Leona Berlin ihre Liebe für die Musik und machte sie schließlich zu ihrem Beruf. Sie studiert in Mainz Jazz und Popularmusik und trat bereits mit verschiedenen Bands auf. Ihre Leidenschaft gilt dem Soul, Jazz und R&B. Groovig und trotzdem feinfühlig singt sie dabei Eigenkompositionen wie auch Cover-Versionen. Zu ihren Vorbildern zählen unter anderem Alicia Keys und Joss Stone. Mit ihrer kraftvollen und energiereichen Stimme wickelt sie schnell den Zuhörer um den Finger. Dieses Jahr beschäftigt sich die Mainzerin mit der Aufnahme ihres ersten Albums. Vorab schaut sie bei uns vorbei und gibt ihre Gesangskünste zum Besten.

 

Mitglieder: Leona Berlin

Genre: Soul, R&B, Jazz

Seit: 2012

Heimat: Mainz

Gründung: hat zuerst mit Coverbands gespielt und schnell gemerkt, lieber ihre eigene Musik spielen zu wollen

Platten: noch keine

Vorbilder: Alicia Keys, Jill Scott, Rachelle Ferrell

In Adjektiven: fett, soulig, berührend

Besonderes: studiert in Mainz Jazz und Popularmusik und tritt deutschlandweit als Sängerin auf

Masterplan: Dieses Jahr produziert Leona ihr erstes Album.

 

 

 

Autor: 
Lara Malm
Facebook:
Artikel bewerten:

Dies bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Flattr

Galerie: 
Leona Berlin
Video: 
Video anschauen
Luk&Fil - Dadalama
Video anschauen
Leona Berlin - Brown Skin