Anzeige

Zeigen, was man hat

Auch schon immer gewundert, was dieser hässliche graue Knubbel unterhalb der Uni soll? Der hinter der Tankstelle liegt, sanft eingefasst in Fitnesscenter und Aussichtstürme? Lässt sich klären.

Selbige waschbetone kubische Verschachtelung ist von Donnerstag bis Sonntag für Erika und Max Mustermann geöffnet: Die Kunsthochschule Mainz lädt zum Rundgang 2012, von jeweils 10 bis 21 Uhr sind die Ateliers der Damen und Herren Künstler geöffnet. Am Taubertsberg und in der Neustadt wird es an vier Orten (siehe unten) vier verschiedene Ausstellungen mit Malerei, Bildhauerei, Zeichnung, Fotografie, Film- und Medienkunst geben. Darunter das Ergebnis der „Spurensuche Rhein-Main“, das auf unterschiedlichste Weise Inspiration aus der Region und ihrem Charakter zieht.

Los geht es am Mittwochabend (18 Uhr) mit warmen Worten und einer Podiumsdiskussion zum Thema „Kunst lehren?!“ im Hörsaal, anschließend gibt’s vom „Institut für Feinmotorik“ experimentelle Soundkunst. Weitere Höhepunkte: Die eigentliche Ausstellungseröffnung mit Party, die einen Tag später stattfindet (?!), ein Filmprogramm der am bewegten Bild Kunst Machenden (Freitag) und der Salon am Samstag, der, wie sollte es anders sein, mit der Rundgangsparty schließen wird.

 

 

 

 

Ausstellungen finden statt:

In den Ateliers der Kunsthochschule, am Taubertsberg 6 (Do-So 10 bis 21 Uhr)
In der Außenstelle, Boppstraße 26a (Do-So 10 bis 21 Uhr)
Im „Atelier Zukunft“, Binger Straße 22 (Do ab 21 Uhr, Fr-So 14 bis 21)
In der Ringstube, Kaiser-Wilhelm-Ring 40 (Do-So 15 bis 17 Uhr)

Autor: 
Marius Meiß
Facebook:
Artikel bewerten:

Dies bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Flattr