Anzeige

men only care about: ass

Mainzer Museumsnacht 2011 - Bildergalerie von Anarchie bis Zollhafen

Teaserbild
TOP STORY

Kaum ging's los, da war sie auch schon wieder rum - die Mainzer Museumsnacht 2011 am 18. Juni. Und wie schon die letzten Jahre ging es fast weniger um die pure Kunst, als vielmehr um das Erfahren der eigenen Stadt in allen ihren Facetten. Von Anarchie bis Zollhafen - wie unsere Bildergalerie zeigt.

 

Medien
Junge Kunst schon früh vor dem Gutenbergmuseum (Foto: Fabian Scheuermann)
Vor dem Naturhistorischen Museum gab's derweil lecker afrikanische Kochbananen ("Dodo") ... (Foto: Lili Ingmann)
... während sich das Innere des Museums auch musikalisch spannend zeigte! (Foto: fas)
Im schonschön macht sich derweil schonmal Kurt Ebelhäuser von Blackmail warm ... (Foto: Fabian Scheuermann)
... während sich in der Galerie TollMZ im Glaskasten das Leergut langweilt. (Foto: Fabian Scheuermann)
So langsam verlässt auch die Museumsnacht die Sonne - was das Innere der Kunsthalle fast hopperesk wirken lässt. (Foto: fas)
Der Kunst ist das egal: "Wurf 7" (2011) von Dieter Kiessling (eine Fotografie!) beeindruckt auch ohne Sonne. (Foto: fas)
Auch "Ohne Titel" (Detail, 2010) von Thomas Schmidt bleibt ganz entspannt an der Wand hängen. (Foto: fas)
"The New Mainz School" ist auch zur Museumsnacht "On Display" (2008, Anne Berning) (Foto: fas)
Im Pengland gegenüber finden gefühlte tausend Sachen statt: Und es ist voll wie immer. (Foto: fas)
Um 23 Uhr spielen nach und nach die Mitglieder des "J. Stone Orchestras" auf ... (Foto: fas)
... und schaffen in Pengs Hinterhöfen auch für die Nachbarn entspannte Stimmung! (Foto: fas)
Das Feuer hauchte dem Abend schließlich etwas Magisches ein. Das Bier dazu auch. (Foto: fas)
Nicht unbedingt magisch ging es mitternachts dann im pad zu ... (Foto: fas)
...dafür gab's dort die anarchischste Performancekunst ever (wenn das Helge wüsste!). (Foto: fas)
Um eins in der Walpodenakademie kann man schließlich nur noch absacken - und sich auf 2012 freuen! (Foto: fas)

men only care about: ass

Teaserbild
TOP STORY

 

Einmal warmmachen, heiß sein auf Kreativität und Farbenexplosion und los geht’s auf das Meeting of Styles dieses Wochenende. Als Warm-up ist vom 15.06 bis zum 17.06 eine kleine Ausstellung im Atelier Zukunft zu sehen. Das Graffitievent ist bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich.

 

Medien
areosol addicted thoughts
areosol addicted thoughts
areosol addicted thoughts
Inhalt abgleichen