Anzeige

Jäger und Sammler

Auf der Suche nach dem besten Zauberlehrling

Teaserbild
Highlight

Zum sechsten Mal machte sich der Spieleverlag AMIGO auf die Suche nach Deutschlands besten Wizard-Spielern.

Medien
Turniergeschehen
Das Objekt der Begierde
204 Teilnehmer traten in der Lokhalle an. Wem langweilig ist, kann ja mal nachzählen.
Fürs leibliche Wohl war auch gesorgt.
Halbfinale
Die Finalisten. Wer wird wohl das Rennen machen?
Nicht allzu gute Karten hatte dieser Wizard-Spieler
Turniergeschehen
Der glückliche Gewinner

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Teaserbild
Standard

Pedanten haben im Allgemeinen keinen guten Ruf. Worte wie Spießbürgertum, Langeweile oder Kleingeistigkeit schießen vielen Menschen bei diesem Begriff direkt durch den Kopf. Aber manchmal kann es durchaus von Vorteil sein, den kleinen Pedanten aus sich heraus zu locken. Ein Angebot, das der überkorrekte, kleine Kerl sich wohl nicht entgehen lassen wird, ist das Spiel „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“.  

 

Architekton

Teaserbild
Standard

Bist du bei einem Städtetrip statt mit Andenken-Shoppen eher damit beschäftigt, die Jugendstilbauten mit ihren schönen Balustraden zu bestaunen? Weinst du dich jede Nacht in den Schlaf, weil du den Numerus Clausus für das Architekturstudium nicht geschafft hast? Hängt in deiner WG-Küche ein lebensgroßes Poster von Walter Gropius anstelle eines Plakats von – jeder nach seiner Façon – Che Guevara oder Justin Bieber? Dann bist du der perfekte Kandidat für eine Runde „Architekton“.

 

Gonzaga

Teaserbild
Standard

Du wolltest schon immer mal ein mitteleuropäischer Adliger des 12.-14. Jahrhunderts sein, Deutschland, Italien und Frankreich erobern, deine Mitspieler heiraten und sie hinterher höhnisch verlachen, weil sie mit dir die Punkte für ihren Hafen teilen müssen? Dann wäre Gonzaga vielleicht dein Spiel. Aber Vorsicht: ganz so spannend wie es klingt ist die Intrigenspinnerei und Kriegstreiberei dann doch nicht.

 

Jäger und Sammler

Teaserbild
Standard

Das Leben in der Steinzeit war nicht so kompliziert wie heute: Die Nahrung beschränkte sich auf Mammutfleisch, Beeren und Kräuter, und Wertgegenstände waren nicht iPod und Co, sondern Krüge, Felle, Tierschädel und Halsketten. Zumindest sind das die Dinge, für die man bei „Jäger und Sammler“ Punkte bekommt.

 

Inhalt abgleichen