Anzeige

Hybridisierter Untergang eines Genies

Die Jelinek-Reise

Teaserbild
TOP STORY

Elfriede Jelineks „Winterreise“ im Mainzer TiC gelingt nicht alles, aber vieles.

 

Medien
Winterreise im Mainzer TiC, Foto: Bettina Müller
Winterreise im Mainzer TiC, Foto: Bettina Müller
Winterreise im Mainzer TiC, Foto: Bettina Müller

Dieses obskure Objekt der Begierde (in rot)

Teaserbild
Highlight

La Bohème, Madama Butterfly, Tosca. Nur eine kleine Auswahl der Werke, die der Italiener Giacomo Puccini in seiner Lebenszeit von 1858 bis 1924 geschaffen hat. Jene Oper Tosca feierte am 1. März im Großen Haus des Mainzer Staatstheaters Premiere. Grob zusammengefasst könnte man sagen, dass Tosca sich um die einzig wahre Geschichte der Menschheit dreht: Die Sehnsucht eines Mannes (oder in diesem Fall mehrerer Männer) nach einer Frau.

Medien

In einer Muschi getrunken

Teaserbild
Highlight

Das Akzent Theater Wiesbaden zeigt „Der Trinker“ nach dem Roman von Hans Fallada. Sigrid Siewior schrieb die Textfassung Bern Ludwigs zu einem Monodrama um.

Medien

Klassik trifft auf Moderne: Mozart politisch aktuell

Teaserbild
Highlight

Eines seiner bekanntesten Singspiele „Die Entführung aus dem Serail“ inszeniert von Uwe Eric Laufenberg bis zum Sommer auf der Bühne im Hessischen Staatstheater Wiesbaden.

Medien

Hybridisierter Untergang eines Genies

Teaserbild
Highlight

Kill the Bugger, ein Oscar Wilde Projekt, prämierte in der Wartburg und präsentierte sich als merkwürdig hybridisierte Inszenierung.

Medien
Inhalt abgleichen