Lade

Tippen zum Suchen

Gastro

Die Kühle Blonde: Wieso, weshalb, warum?

Teilen

von Julia Paszczella

Es gibt ganz unterschiedliche Methoden sich in einer Bar die Zeit zu vertreiben, wenn es kein Wlan gibt. Viele setzen ja auf die allseits beliebte Kommunikation, andere spielen Karten, wieder andere schauen Fußball etc. Als Kellnerin bekommt man da schon einiges, zum Teil auch Komisches, mit. Und immer bleibt die Frage: Warum ist die Banane krumm? Und: Mach ich sowas eigentlich auch? Die Antwort: Ja, einiges davon schon. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung.

Es gibt zum Beispiel Leute, die Bierdeckel auseinander fiddeln oder Etikette von den Flaschen friemeln, zu denen ich auch gehöre. Innere Unruhe, Nervosität oder passiv-aggressives Verhalten? Kommt drauf an, aber immerhin fegen wir das Ganze zu einem netten Häufchen in der Mitte des Tisches zusammen! Warum bauen wir Türme aus Shotgläsern, bis sie umkippen und kaputt gehen? Wir wollen hoch hinaus, the Sky is the Limit! Warum stopfen wir unseren Müll in die leeren Gläser? Ein Selbstreinigungsprozess, jetzt sind wir feng shui! Außerdem schulen wir die Fingerfertigkeit unserer Kellner*innen, gern geschehn! Warum lasse ich demonstrativ Pfandflaschen auf dem Tisch zurück? Eine kleine Spende oder im schlimmsten Fall: Trinkgeldersatz omg! Warum nicht mal eine Handynummer, verdammt. Und ein ganz besonderes Phänomen: Leute, die kollektiv ihren gesamten Vorrat an Kupfergeld hinterlassen. Eine Fusion aus Eigennutz und Nächstenliebe, die ich selbst nicht ganz zu deuten vermag. Es ist schon irgendwie nett, weil zusätzlicher Bonus zum Trinkgeld, aber sie wollten es nicht, weil Kupfergeld eben nervig ist und so geht es uns eigentlich auch. Hm … Hier bleiben wir mal neutral.

Und nun die Krönung der passiven Aggression: Ketchup ins volle Bier schütten! Was möchtest du damit sagen? Ich weiß es nicht, auch das kann ich kaum deuten. Aber eins ist gewiss: Klaus Kinski hätte sich eine Scheibe von dir abschneiden können, du „dumme Sau“. Und jetzt wird’s deep: Lässt sich das alles vielleicht vermeiden, wenn wir Wlan für die Gäste freigeben und sie damit ruhigstellen? Vielleicht schon, aber was sagt das über unsere Gesellschaft aus? Ist gutes Benehmen in der Öffentlichkeit bald nur noch optional? Fragen über Fragen …

Tags:

Dies könnte auch interessant sein

Verwandte Artikel