Lade

Tippen zum Suchen

Service

Orientierung und Berufspraxis in Corona-Zeiten

Teilen

Covid19 macht einen dicken Strich durchs gesellschaftliche Leben, auch durch viele Praktika. Der Career Service der Uni Mainz greift mit der Herbst-Uni digital unter die Arme.

von Rosanna Goetz, Career Service

Klar, Praktika sind wichtig und sinnvoll. Sie bieten eine gute Möglichkeit, ein Berufsfeld intensiv kennenzulernen. Im Praktikum werden wichtige fachliche und persönliche Kompetenzen für den späteren Berufseinstieg erworben. Studierende können im Anschluss bestenfalls genauer einschätzen, welche Tätigkeiten oder Branchen sie interessieren und wie sie ihren Berufswahlprozess fortführen möchten. Mit diesem neuen Wissen ergibt sich die Möglichkeit, gezielt weitere Berufsfelder kennenzulernen und die Berufswegeplanung den eigenen Vorstellungen entsprechend zu gestalten. Die Semesterferien eignen sich bestens für das ein oder andere Praktikum. Dieses Jahr ist aber alles anders:  Coronabedingt wurden die meisten Praktika abgesagt oder verschoben, auch geplante Auslandsaufenthalte wurden gecancelt, Nebenjobs und Werksstudentenstellen gekündigt. Für alle, die diese besondere Zeit dennoch für eine Beschäftigung mit dem eigenen Berufsweg und zum Erwerb fächerübergreifender Qualifikationen nutzen möchten, eignet sich eine Teilnahme an der Herbstuni des Career Service der JGU bestens. Da jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig offen ist, mit welchen Auflagen und Einschränkungen im Herbst zu rechnen sein wird – und aufgrund des großen Erfolges im Frühjahr – wird die Herbstuniversität 2020 erneut ausschließlich als digitales Format stattfinden, u.a. mit folgenden Angeboten:

Eine kleine Alternative zum Praktikum: Berufspraktische Workshops
Wer kompakt einen ersten Einblick in ein mögliches Arbeitsfeld erhalten und durch praktische Übungen den Berufsalltag kennenlernen möchte, der kann im Rahmen der digitalen Herbstuni erste Erfahrungen in unterschiedlichen berufspraktischen Workshops sammeln. Da viele  Studiengänge nicht auf ein bestimmtes Berufsfeld ausgerichtet sind, ist es umso wichtiger, sich über verschiedene mögliche Berufsbereiche zu informieren.

Berufseinstieg in schwierigen Zeiten
Das Studienende steht an? Und das mitten in einer Pandemie? Je schwieriger die Situation auf dem Arbeitsmarkt, desto wichtiger ist es, eine fundierte Bewerbungsstrategie zu entwickeln und sich umfassendes Bewerbungs-Knowhow anzueignen. In den Bewerbungstrainings der digitalen Herbstuniversität können Studierende ihre Selbstpräsentation überprüfen, Telefoninterviews führen und Vorstellungsgespräche und Gehaltsverhandlungen testweise durchlaufen. Profis aus dem Personalbereich und von der Agentur für Arbeit geben einen Einblick in professionelle Bewerbungsunterlagen und stellen Situationen aus Bewerbungsgesprächen nach. Es ist immer der passende Zeitpunkt für Soft Skills Studierende aller Studienrichtungen wissen, dass zum Anforderungsprofil vieler Berufe neben Fachwissen und Methodenkompetenz inzwischen auch Soft Skills gehören. Dazu zählen kognitive Schlüsselqualifikationen wie Problemlösungsfähigkeit oder die Fähigkeit zu planen und zu priorisieren, außerdem kommunikative und interkulturelle Kompetenz.

Wann & Wo
Die Herbstuni digital findet vom 19. bis 30. Oktober statt.
Infos zu Programm und Anmeldung finden sich unter career.uni-mainz.de/herbstuni

Übrigens …
… auch wenn zur Zeit aufgrund des eingeschränkten Regelbetriebes keine persönliche Face-to-Face-Beratungstermine angeboten werden können, ist das Team des Career Service natürlich dennoch für alle Fragen rund um das Thema Berufsorientierung und Bewerbungsstrategien für die Studierenden der JGU da. Gerne können Termine für einen Beratungsgespräche (die auch via Skype for Business per (Video-) Telefonie durchgeführt werden können) per EMail an career@uni-mainz.de oder telefonisch unter +49 6131 39-22122 vereinbart werden.

Tags:

Dies könnte auch interessant sein

Verwandte Artikel

Auch interessant