Lade

Tippen zum Suchen

Kultur

Bewegtbild im Januar

Teilen

Pleasure, ab 13. Januar im Kino

Im schwedischen Drama „Pleasure“ zeigt Regisseurin Ninja Thyberg, wie die 20-jährige Linnéa (Sofia Kappel) nach Los Angeles geht, um der nächste große Porno-Star zu werden. Vor Ort lernt die ebenso naive wie selbstbewusste junge Frau schnell die Schattenseiten der Branche kennen. Filme über die Porno-Industrie können leicht ins Sensationalistische abgleiten. „Pleasure“ feierte seine Premiere jedoch auf dem renommierten Sundance Film Festival und verspricht eine eingehende Beschäftigung mit einer diffizilen Thematik, der selbst im Jahr 2022 noch ein gewisses Tabu anhaftet. (RL)

Nightmare Alley, ab 20. Januar im Kino

Meisterregisseur und Oscarpreisträger Guillermo del Toro („Pans Labyrinth“, „Shape of Water“) hat mit dem Psycho-Thriller „Nightmare Alley“ erneut ein atmosphärisch dichtes Werk geschaffen. In den 40er Jahren verdient Trickbetrüger Stan Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt seine Brötchen. Als er die Psychiaterin Lilith Ritter (Cate Blanchett) kennenlernt, droht sein Schwindel aufzufliegen. Neben den bereits Erwähnten wirken auch Willem Dafoe, Rooney Mara und Toni Collette in dem starbesetzten Film mit. (RL)

Ozark, erste Hälfte von Staffel 4 ab 21. Januar auf Netflix

Im Januar ist auf Netflix düster-graue Serienunterhaltung angesagt. Den Auftakt macht die erste Hälfte der 4. Staffel von „Ozark“, einer Serie, in der viele den veritablen Nachfolger von „Breaking Bad“ sehen. Hier wie dort gerät nämlich ein „Normalo“ in die Fänge des organisierten Verbrechens – und wächst über sich hinaus. In „Ozark“ geht es allerdings nicht um die Herstellung von Crystal Meth, sondern um Geldwäsche für das mexikanische Navarro-Kartell. Und an wem die hochspannende Serie bisher aus unerfindlichen Gründen vorbeigegangen sein sollte, der möge nun einsteigen! (RL)

The Sinner Staffel 4: Percy, ab 26. Januar auf Netflix

Der düstere Serien-Januar geht mit der abgründigen Netflix-Serie „The Sinner“ weiter. Detective Harry Ambrose (Bill Pullman) will eigentlich Urlaub machen, doch wird er Zeuge des Selbstmords einer jungen Frau. Percy Muldoon (Alice Kremelberg) hatte Ambrose erst kurz zuvor kennengelernt. Er vermutet, dass mehr hinter der vermeintlichen Selbsttötung steckt, und beginnt zu ermitteln. „The Sinner“ ist eine fesselnde Crime-Serie, in der die Psychologie der Figuren im Vordergrund steht. Die vierte Staffel ist leider auch die letzte der Anthologie-Serie. (RL)

Tags:
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Dies könnte auch interessant sein

Verwandte Artikel

Auch interessant