Lade

Tippen zum Suchen

Gesellschaft

Mit Kreide gegen sexuelle Belästigung: Ein Jahr Catcallsofmainz

Teilen

Zum internationalen Frauentag 2020 gründeten sich die Catcallsofmainz. Aus der damals eher kleinen Gruppe von Studentinnen, die sexuelle Belästigung sichtbar machen wollten, ist inzwischen ein größeres Team geworden – mit über 7000 Abonnent*innen auf Instagram. Anlässlich des ersten Jahrestags der Gründung von Catcallsofmainz haben wir uns mit Clara unterhalten, die von Anfang an auf Mainzer Straßen mit angekreidet hat.

Von Luca Bartolotta

STUZ: Catcallsofmainz wurden ziemlich genau heute vor einem Jahr gegründet. Was hat sich seitdem bei euch verändert?
Clara: Wir sind definitiv professioneller geworden, haben unser Team vergrößert und uns besser vernetzt. Wir haben auch festgestellt, dass wir mit größerer Reichweite auch größere Verantwortung tragen und haben zum Beispiel Triggerwarnungen für unsere Posts erstellt.

Habt ihr den Eindruck, dass eure Arbeit bisher einen Unterschied machen konnte zur Aufdeckung von sexueller Belästigung?
Ich habe das Gefühl, dass mehr über das Thema gesprochen wird, generell dem Ganzen eine größere Aufmerksamkeit gegeben wird. Sprüche wie „jetzt stell dich mal nicht so an“ oder Ähnliches werden glaube ich inzwischen anders wahrgenommen. Ob tatsächlich ein Umdenken stattgefunden hat, können wir leider aber auch nur vermuten.

Alice Schwarzer bezeichnete zuletzt den Weltfrauentag sinngemäß als „symbolische Schmeichelei“ und fordert dessen Abschaffung. Eine wirkliche Veränderung bringt dieser Tag ihrer Meinung nach also nicht. Was denkst du dazu?
Natürlich ist es schon kritisch zu sehen, dass selbst sowas wie der internationale Frauenkampftag kommerzialisiert wird, generell Feminismus kommerzialisiert wird. Man denke nur an Produkte, die mit „Girl Power“ oder Ähnlichem werben. Aber deswegen den Tag abzuschaffen, finde ich nicht zielführend. Dadurch würden ganz viele verschiedene Aktionen an diesem Datum in Deutschland wegfallen. Ich verstehe aber durchaus die Argumente, die dafürsprechen.

Was sind eure Ziele für das zweite Jahr Catcallsofmainz?
Wir wollen weiter mit anderen Organisationen wie dem Frauenzentrum zusammenarbeiten, vielleicht einen Workshop zu dem Thema machen. Auch eine Themenwoche auf Social Media, in der es zum Beispiel um sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz geht, fänden wir gut. So oder so werden wir aber auf jeden Fall weiter in Mainz ankreiden.

Tags:
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Dies könnte auch interessant sein

Verwandte Artikel