Lade

Tippen zum Suchen

Stadt

Der Akt der Nächstenliebe

Teilen

von Julia Paszczella

Das hier geht raus an alle Sparfüchse, alle knausrigen Geld-Zusammenkratzer und 50-Cent -Fans (nein, ich meine nicht den Rapper). Bitte tut uns einen Gefallen: Behaltet gerne euer Geld wenn ihr der Meinung seid, dass euch ein paar Cent mehr im Portemonnaie reicher machen. Aber tut uns den Gefallen und geht nicht mehr aus! Klingt hart? Ist auch so gemeint. Wir leben im Jahr 2019 und es müsste inzwischen wirklich bis an die hintersten Grenzen und Ecken des Landes bekannt sein, dass es zum guten Ton gehört, Trinkgeld zu geben. Es ist ganz einfach: Bleib daheim und mach´s dir selbst oder geh´ in ein Lokal, lass dich von vorne bis hinten bedienen, äußere während einer superstressigen Schicht gerne noch ein paar Extrawünsche. Im Normalfall bekommst du diese erfüllt, denn der Kunde ist König. Aber wenn du gehst, lass doch wenigstens ein paar Kröten für unsere Mühe abfallen, die machen dich nämlich auch nicht reicher, können für uns aber sehr viel ausmachen! Die Devise heißt: Wenn ich das Geld habe auszugehen, habe ich auch genug Geld um der Bedienung ein kleines Dankeschön dazulassen. Das gilt gleichermaßen für ältere und junge Gäste. Es ist ein Akt der Nächstenliebe, der uns bestimmt ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Wie oft hab ich schon den Satz gehört: „Moment, ich glaube ich hab‘s passend!“ Dann fangt ihr an eure Münzen zusammen zu zählen. Es gibt nur noch eine Stufe drunter: Kupfergeld. Kupfergeld ist wie der letzte Schluck Bier in einer Flasche – möchte niemand. Ich frage mich in solchen Momenten immer, was die Leute denken, was ich denke. „Ach toll, er hat gesagt es sei passend, da muss ich nicht nachzählen. Wieder Zeit gespart. Einfach toll.“ Eher nicht … Also bitte Leute, auch wenn es stressig ist und wir nicht immer mit einem Lächeln durch die Gegend laufen, wir tun unser Bestes und die meisten von uns leben vom Trinkgeld. Schon mit 50 Cent könnt ihr das Privatleben einer Kellnerin nachhaltig verbessern. Also spendet bitte für einen guten Zweck.

Tags:
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Dies könnte auch interessant sein

Verwandte Artikel

Auch interessant