Lade

Tippen zum Suchen

Campus

Mach dir einen Plan vom Klimawandel!

Teilen

Im kommenden Semester findet an der Johannes- Gutenberg Universität (JGU) die Ringvorlesung „Vision for Climate“ statt, in der aus verschiedenen Blickwinkeln die Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit dargestellt werden.

von Emma Coester

Seit 2015 versuchen die Vereinten Nationen (UN) ihre Nachhaltigkeitsziele durchzusetzen, dazu gehört, das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schulen und Universitäten zu etablieren. Dass man mit Themen wie dem Klimawandel und Nachhaltigkeit noch viel zu wenige Berührungspunkte in der Uni hat, darüber sind sich Timo Graffe, Inga Thao My Bui und Christian Große einig. Sie sind die Initatior:innen des „Zukunftsmoduls“. Mittlerweile hat sich ein Team mit Studierenden, die größtenteils der „Students for Furture“ Bewegung angehören, und Dozierenden der JGU gebildet. Gemeinsam konzipieren sie dieses fächerübergreifende Modul mit Fokus auf der Klimawandelthematik. Die Zielsetzung ist unter anderem, Studierende zu zukunftsfähigem Denken und Handeln anzuregen und aktuelle, wissenschaftliche Herausforderungen und Diskurse zu erkennen und zu verstehen. Dafür werden zwei Angebote bereit gestellt: Zum einen die Vorlesungsreihe „Public Climate Lecture“, die sich um die Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit dreht. Zum anderen ein Projektseminar, in dem Studierende ihre eigenen Projekte umsetzen können.

Dabei ist die im Wintersemester 2022/23 angebotene Ringvorlesung „Visions for Climate“ der erste Teil der Reihe „Public Climate Lecture“ und damit Auftakt des Zukunftsmoduls. Die einzelnen Vorlesung werden von Wissenschaftler:innen beispielsweise der Wirtschaftswissenschaften oder der Psychologie gehalten, die aus ihrer fachlichen Perspektive Aspekte des Klimawandels darstellen. Themen wie nachhaltige Ressourcenorientierung oder erneuerbare Energien werden dabei beleuchtet. Den Start macht am 24. Oktober im Hörsaal RW1 Volkmar Wirth, Professor für theoretische Meteorologie und atmosphärische Physik an der JGU mit dem Thema: „Maßnahmen zum Klimaschutz- aus einer meteorologischen Perspektive“. Für Studis wird sicherlich auch wichtig sein, dass man in vielen Studiengängen „Credit Points“ für das Absolvieren des Moduls angerechnet bekommt. Das soll auch denjenigen die Teilnahme an dem Modul ermöglichen, die aus unterschiedlichen Gründen keine Kapazität haben, sich ehrenamtlich zu engagieren. Auch Nicht-Studierende können an der Ringvorlesung teilnehmen und müssen sich dafür nur über die JGU-Website anmelden.

Tags:
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Dies könnte auch interessant sein

Verwandte Artikel