Lade

Tippen zum Suchen

Kultur

Architekt der Leere

Teilen

Er gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer des späten 20. Jahrhunderts: Eduardo Chillida ist eine Inspiration und ein erfolgreiches Beispiel dafür, dass auch Studienabbrecher einen Eindruck in der Welt hinterlassen können. Aus dem Mann ist trotz Abbruch seines Architekturstudiums was geworden. Das Museum Wiesbaden würdigt das Lebenswerk des baskischen Künstlers seit dem 16. November und noch bis zum 10. März des kommenden Jahres mit einer mehr als 120 Werke umfassenden Ausstellung. Skulpturen, Installationen und Skizzen verkörpern in sieben Ausstellungsräumen die Vielseitigkeit Chillidas, und drehen sich doch immer wieder um die Themen Wind, Natur, Menschen und Leere. Vierzig seiner monumentalen Werke sind über den ganzen Globus verstreut zu bestaunen. Besinnliche Weihnachtszeit kann auch mal abstrakter aussehen. (lea)

Tags:
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Auch interessant