Lade

Tippen zum Suchen

Campus

Studien- und Berufsorientierung als Technikantin

Teilen

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik – kurz: MINT.

von Anne Bentrup, Hessen-Technikum

Barrieren abbauen, Talente fördern, Selbstbewusstsein stärken. Technische und naturwissenschaftliche Bereiche sind selbstverständlich auch ein Karriereweg für Frauen. Im Hessen-Technikum – einem Orientierungsprogramm aller hessischen Hochschulen mit MINT-Fachbereichen – können das junge Frauen unter Beweis stellen. Es bietet ihnen die Möglichkeit, das Studieren und Arbeiten im MINT-Bereich praktisch auszuprobieren, bevor sie sich für eine berufliche Richtung entscheiden. Direkt nach dem Abi oder der Fachhochschulreife kann es losgehen. Sechs Monate lang kann das Studium an einer Hochschule freier Wahl und der Berufsalltag in insgesamt zwei Unternehmen ausprobiert werden. Drei Monate im ersten, die nächsten drei Monate im zweiten Unternehmen – für jeweils vier Tage die Woche. In vielen Fällen ist das Praktikum mit 300 bis 500 Euro vergütet. Ein Tag in der Woche gehört dem Schnupperstudium an der Hochschule in vielen verschiedenen MINT-Fachbereichen. Das Programm läuft von Oktober 2022 bis März 2023. Während der Programmlaufzeit werden die Technikantinnen von Mentor*innen betreut. Bewerbungen an: hessen-technikum.de, Instagram-Kanal: hessen_technikum

 

Fakten und Zahlen

96% aller Technikantinnen sind zufrieden mit dem was sie heute machen

96% aller Technikantinnen sind sich sicher, ihr Studium erfolgreich abzuschließen

Das Technikum hat für 92% einen entscheidenden Einfluss auf die Wahl des Studiengangs gehabt

 

WTF

Koordinierungsstelle Hochschule RheinMain

Evelyn Meißner

Tel. 0611 9495-1228

Mail: hessen-technikum@hs-rm.de

Tags:
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Dies könnte auch interessant sein

Verwandte Artikel