Anzeige

Dr. House im Hörsaal

Schlückliche Gewinner

in
Teaserbild
TOP STORY

Bier zaubert Menschen ein Lächeln ins Gesicht und das STUZ-Tag-des-Bieres-Gewinner-Lächeln ist eines der breitesten überhaupt. Im Netz und im ePaper gibt es noch mehr fröhliche Absahner.

 

Medien
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner
Tag des Bieres 2015 – die glücklichen Gewinner

Mieterfrust in der Sömmerringstraße

in
Teaserbild
TOP STORY

Die rüstigen Wohnhäuser in der Mainzer Sömmerringstraße 48-54 sollen laut Wohnbau 2017 abgerissen werden und die Mieter müssen raus. Doch so einfach lässt sich dort keiner vertreiben

 

Wie die Tiere

in
Teaserbild
TOP STORY

Auf der Suche nach Parallelen im zuweilen absurden Balzverhalten der Mensch- und Tierwelt hat Franziska Ring umfassende Feldstudien durchgeführt, um zu zeigen: Ja, wir machen uns zum Affen, aber die Tiere sind auch nicht viel besser.

 

Ein bisschen Gras muss sein

in
Teaserbild
TOP STORY

Seit über 85 Jahren ist Cannabis in Deutschland verboten. Und dennoch sorgt das Verbot von Marihuana immer wieder für Schlagzeilen, zuletzt in der Politik. Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion, ist für die regulierte und legale Abgabe von Cannabis (s.S. 4). Mit dieser Meinung ist Pfeiffer nicht alleine. Zwar spricht sich die Mehrheit der Politik gegen eine Legalisierung der Droge aus, doch auch die Bundes-FDP, die Grünen und die Linken beschäftigen sich seit geraumer Zeit mit der Freigabe von Cannabis.
Nicht nur in der Politik finden sich Befürworter für eine Lockerung des Betäubungsmittelgesetzes in Hinblick auf Cannabis. Seit Dezember vergangenen Jahres setzt sich auch eine etwa 15-köpfige Gruppe aus Mainz für die Legalisierung des Cannabiskonsums ein. „Unsere Ziele sind nicht nur der legale Konsum von Cannabis und die leichtere Abgabe als Mittel für Schmerzpatienten“, erklärt Matthias S. Makowski, Sprecher des Cannabis Social Clubs Mainz/Wiesbaden (CSC).

 

Dr. House im Hörsaal

in
Teaserbild
TOP STORY

Prof. Dr. Christian Mang von der Unimedizin der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz hält seine Vorlesung mit prominenter Unterstützung: dem zynischen Dr. House aus der gleichnamigen Fernsehserie. Während der freiwilligen Abendveranstaltung wird einer der fiktiven Fälle aus medizinischer Sicht näher beleuchtet – und im Rahmen des Themenjahres der Mainzer Wissenschaftsallianz „Mensch und Wissenschaft im Dialog“ ist die Veranstaltung nun auch für die breite (medizinisch-ahnungslose) Öffentlichkeit zugänglich.

 

Medien
Dr. House - Vorlesung
Inhalt abgleichen